Wer sät wird ernten

Der Frühling hält Einzug in unseren Wichtel Akademien

Die Temperaturen steigen, die Tage werden wieder länger, die ersten Blumen blühen – der Frühling ist da! Die Kinder in unseren Krippen und Kindergärten beobachten begeistert, wie es draußen wieder grüner wird und die Natur in Gang kommt. Gleichzeitig löchern  unsere Kita-Kinder die Pädagogen mit Fragen rund um die Vorgänge in der Natur.

In der Wichtel Akademie Hadern fanden die Kinder in Bilderbüchern sowie in Gesprächen im Morgen- und Nachmittagskreis Antworten auf die Fragen, wie und wo Gemüse und Obst eigentlich wachsen. Um den Vorgang einmal selbst von Anfang an beobachten zu können, haben die Kinder in kleineren Gewächshäusern Setzlinge angesät und diese gewässert und beobachtet. Mit Spannung verfolgten die Kinder, was sich da so tut und alles passieren muss, bevor eine Tomatenpflanze entsteht. Gerade sind unsere Setzlinge groß genug, dass sie in die Hochbeete umgepflanzt werden konnten.

Kinder und Team sind alle gleichermaßen gespannt wie sich die Pflanzen entwickeln und werden berichten.

Frühlingsgefühle in der Wichtel Akademie Obersendling

Auch die Krippenkinder in Obersendling sind in die faszinierende Frühlingswelt eingetaucht. Die Krippen-Gruppen haben einen Ausflug zum Gartencenter gemacht und dort gemeinsam Samen und passende Töpfe gekauft. Eine Gruppe entschied sich dafür, Sonnenblumensamen einzupflanzen. Seitdem gießen und überprüfen die Kinder täglich das Wachstum. Eine andere Gruppe pflanzte Kräuter ein und beobachtet das Wachstum ebenfalls täglich und voller Freude.

Das gemeinsame Kamishibai (Erzähltheater) zu der Geschichte der Raupe Nimmersatt verfolgten dann alle gemeinsam voller Spannung.